Checkliste Umzug

Detaillierte Checkliste für den Umzug

Hier stellen wir kostenlos die perfekte Umzugscheckliste zur Verfügung. Diese wurde erstellt nach dem Motto „lieber an zu vieles denken, als an zu wenig und Wichtiges vergessen!“. 

Die Checkliste beinhaltet alle wichtigen Aufgaben, welche vor, während und nach dem Umzug zu erledigen sind. Sie sind chronologisch der Reihe nach aufgelistet.




2-3 Monate vor dem Umzug
  • Wohnung suchen
  • Mietvertrag der neuen Wohnung unterschreiben
  • Bisherige Wohnung kündigen (Fristen berücksichtigen)
  • Umzugstermin festlegen (Absprache mit bisherigem und neuem Vermieter)
  • Beim Arbeitgeber „Umzugstage“ anmelden (damit man am Umzugstag nicht zur Arbeit muss)
  • Zügelhelfer bzw. Umzugsfirmen suchen
  • Offerten für Umzug und Reinigung einholen (Hier können Umzugsofferten kostenlos erhalten werden)
  • Umzugsofferten vergleichen und sich für ein Zügelunternehmen entscheiden
  • Raumplan mit Angaben zur Wohnfläche beim neuen Vermieter anfragen oder neue Wohnung ausmessen
  • Möblierungsplan erstellen unter Berücksichtigung der Wohnfläche
  • Allenfalls neue Möbel bestellen und direkt an die neue Adresse liefern lassen
  • Bisherige und neue Schulbehörde über den Zu- bzw. Wegzug informieren

 

1 Monat vor dem Umzug

  • Entsorgungen vornehmen, Aufräumarbeiten beginnen, Entrümpeln der Wohnung
  • Allenfalls defekte Sachen in der Wohnung reparieren bzw. einen Handwerker beauftragen
  • Internetanbieter über den Umzug informieren und Verfügbarkeit am neuen Ort prüfen lassen (gegeben falls einen neuen Vertrag abschliessen)
  • Anruf beim Elektrizitätswerk, um den Zählerstand aufzunehmen und Umzug zu melden (Telefonnummer auf der letzten Rechnung ersichtlich)
  • Bei der Post einen Nachsendeauftrag erstellen
  • Adressänderungen mitteilen an:
  • Arbeitgeber
  • Freunde und Bekannte
  • Vereine
  • TV-Anbieter
  • Schule bzw. Kindergarten/Spielgruppe
  • Ärzte und Krankenkasse (Grund- und Zusatzversicherungen nicht vergessen)
  • Versicherungen
  • Steueramt und Einwohnerkontrolle
  • Kreisbüro (bei Militärpflicht)
  • Strassenverkehrsamt
  • AHV-Ausgleichskasse (falls Rentner)

 

2 Wochen vor dem Umzug

  • Umzugskartons, Umzugskisten besorgen (siehe hier: Umzugskartons)
  • Anfangen Mobiliar in Kartons, Kisten zu verpacken und beschriften („Küche“, „Wohnzimmer“, etc.)
  • Bilder abhängen und ggf. Löcher verschliessen
  • Mit der Verwaltung den Übergabetermin / Abnahmetermin der Wohnung festlegen
  • Für die neue Wohnung Briefkastenschilder und Klingelbeschriftungen bestellen
  • Kontrolle, ob alle Schlüssel vorhanden sind

1 Tag vor dem Umzug

  • Kühlschrank leeren, abtauen und reinigen
  • Tiefkühler-Inhalte während der letzten 24 Stunden durch die Schnellgefriertaste auf das Maximum kühlen
  • Teppich zusammenrollen und bereitstellen
  • Vorhänge abhängen und verpacken
  • Zerbrechliche, heikle Sachen gut verpacken (Luftpolsterfolie) und gut sichtbar beschriften (z.B. mit „ACHTUNG ZERBRECHLICH)
  • Alle Sachen, die mit grosser Vorsicht zu behandeln sind, an die gleiche Stelle hinlegen, um die Zügelleute darauf hinzuweisen
  • Pflanzen nicht mehr giessen (das Gewicht erhöht sich sonst unnötig für den Transport)
  • Haustiere zur Pflege abgeben oder Futter für den Zügeltag zur Verfügung stellen
  • Für Kleinkinder eine Betreuung oder Unterkunft bezüglich des Umzugstages organisieren
  • Die Zimmer in der neuen Wohnung beschildern für die Umzugshelfer (so wie die Beschriftungen der Kartons sind, z.B. „Schlafzimmer“, „Wohnzimmer“, etc.)
  • Mit dem neuen Vermieter die Wohnungsübernahme durchführen (Übernahmeprotokoll ausfüllen)

Am Umzugstag

  • Parkmöglichkeit für Umzugswagen gewährleisten
  • Begrüssung und Absprache mit dem Umzugsunternehmen (Ablauf, wichtige Informationen (Hinweis zu zerbrechlichen Gegenständen)
  • Nach dem Verladen des gesamten Mobiliars einen kurzen Kontrollgang durchführen (Wohnung, Keller, Estrich, Balkon bzw. Terrasse, Garten, Garage)
  • Umzugsfirma zur neuen Wohnung begleiten
  • Zügelmänner informieren über die Platzierung der Umzugsgüter

Nach dem Umzugstag

              Bisherige Wohnung:

  • Wohnung reinigen bzw. durch Reinigungsfirma reinigen lassen
  • Mit dem bisherigen Vermieter die Wohnungsabgabe durchführen (ausfüllen des Abgabeprotokolls)
  • Dem bisherigen Vermieter die Wohnungsschlüssel übergeben
  • Kaution zurückfordern

              Neue Wohnung:

  • Bei Umzugsschäden umgehend (innert drei Tagen) Info an das Zügelunternehmen machen
  • Sich bei der bisherigen Einwohnerkontrolle ab- und bei der neuen Einwohnerkontrolle anmelden
  • Eigene Notiz machen bezüglich den aktuellen Zählerständen von Strom und Gas
  • Namenschilder an Briefkasten und Klingel montieren
  • Möbel nach eigenen Wünschen hinstellen und ausrichten
  • Neue Nachbarn begrüssen

Diese Umzugscheckliste hilft beim Umzug nichts zu vergessen und wird immer wieder aktualisiert.
Hinweise, Ideen und Vorschläge können gerne über das Kontaktformular übermittelt werden: Kontaktformular